SATCOMBw Stufe 2 - Raumsegment

Das Programm SATCOMBw Stufe 2 umfasst die Lieferung zweier baugleicher Kommunikationssatelliten an die Bundeswehr.

Fotos: MilSat Services GmbH

COMSATBw-1 wurde am 1. Oktober 2009 gestartet und auf 63,0° Ost in einer geostationären Umlaufbahn platziert, bevor er am 23. November 2009 offiziell an die Bundeswehr ausgeliefert wurde („In-Orbit-Delivery“).

COMSATBw-2 wurde am 22. Mai 2010 gestartet und – ebenfalls geostationär - auf 13,2° Ost verankert. Am 12. Juli 2010 wurde er an die Bundeswehr übergeben.

 

Steckbrief COMSATBw-1/-2

  • Startmasse betankt: 2.500 kg
  • Solargeneratorleistung: 3.200 W
  • Globale und regionale Ausleuchtzonen,
    frei steuerbare Antennen
  • Lebensdauer 15 Jahre
  • Hersteller: Airbus Group

 

 

Foto: Arianespace

Beide Starts erfolgten an Bord der europäischen Trägerrakete Ariane 5 vom – ebenfalls europäischen – Raumfahrtzentrum Kourou in Französisch Guyana (Südamerika)

 

Steckbrief Ariane 5 ECA

  • Höhe: 56 m
  • Startmasse: 780 t
  • Nutzlast (geostationär): 9,6 t
  • Max. Schub: 15.500 kN
  • Hersteller: Airbus Group

 

 

Foto: Arianespace

Zwischenzeitlich wurden beide Satelliten in die Nutzung durch die Bundeswehr überführt und bilden zusammen mit den kommerziellen Raumsegmentkapazitäten das Kernelement für eine flexible Nachrichteninfrastruktur der Bundeswehr bei Auslandseinsätzen, für dessen Betrieb eine enge Zusammenarbeit zwischen Industrie und der Streitkräftebasis etabliert wurde. Nun verfügen die deutschen Streitkräfte über eine eigene, sichere Kommunikationsabdeckung zwischen etwa 60° westlicher und 120° östlicher Länge.

 

(c) des Films: MilSat Services GmbH